Start

SV Grün-Weiß 90
Uhsmannsdorf e.V.





Abteilungen




Counter

Herzlich Willkommen auf der Homepage des
SV Grün-Weiß 90 Uhsmannsdorf e.V.

Hier erhalten Sie alle notwendigen Informationen rund um
unseren Sportverein.


Aktuelles

Kegeln: 18.04.15 die 2. Männer im letzten Einsatz
In Strahwalde wurden zum Abschluß der Serie 2 Punkte geholt, aber nur weil bei Oderwitz ein Spieler nach 50 Kugeln passen musste. Mit durchwachsener Leistung wäre ansonsten wieder nur Platz 6 geblieben. Die Serie war ist ist von Anfang an verkorkst gelaufen, so daß am Ende auch nur der sechste und damit letzte Platz in der Staffel blieb. Auch diesmal lief es von Anfang an nicht gut, Sportfreund Lissner musste bereits nach der 21. Kugel durch Sportfreund Haufe ausgewechselt werden, der eigentlich wegen seiner anhaltenden Formschwäche gar nicht starten wollte. So kamen gleich zu Beginn als Duo nur magere 355 Kegel zu Stande und das zog sich so weiter durch die Mannschaft, die außer Sportfreund Pollok nicht die 400er Marke knacken konnte, er erreichte wenigstens 407 Kegel. Unser Mannschaftsdurchschnitt knapp 374 Kegel, Turnierdurchschnitt knapp 403 Kegel ! Wieder im Einsatz aus der Jugend Sportfreund Heym, seine 355 Kegel für ihn eine gute Leistung.
Damit steigen wir als Mannschaft auf jeden Fall ab, die Zukunft wird zeigen, ob eventuell auch ein Neustart im Seniorensektor denkbar ist. - Die Entscheidungen zu unserer Kegelbahnnutzung stehen ja noch an !
geschrieben am: 20 Apr 2015 von Gunter H.
Kegeln: 1. Männer auch im letzten Heimkampf am 11.04.15 unterlegen
Auch im letzten Kampf der Saison zu Hause hatten wir keine Chance, selbst unser Tagesbester Torsten Horschig konnte mit seinen 543 Kegel seinen direkten Gegner nicht halten. Bemerkenswert bei ihm aber wieder Klasse 204 Räumer !!! Bis auf ein Spiel gingen auch die Restlichen an den Gegner, so dass wir mit 1:7 und somit 0:2 Punkten von der Bahn gehen mussten. Somit sind unsere 1. Männer punktgleich mit Burkau mit 8:20 auf den letzten Plätzen in der Tabelle, unser Plus gegen Burkau, das wir gegen diese 2 x gewonnen haben unser Minus, dass wir weniger Spielpunkte gewonnen haben. Also bleibt nur Platz 6 .
Nach den jetzigen Kenntnissen steigt in dieser Staffel wohl in diesem Jahr keiner ab, sehen wir erst mal wie es bei uns auf der Bahn weitergeht, angeblich stehen in kommender Woche richtungsweisende Entscheidungen vom neuen Besitzer an.
Auch wieder eine besondere Bemerkung ist Wert, dass Torsten Horschig auch in dieser Klasse ganz oben in der Einzelwertung mitmischt, am Ende ein hervorragender Platz 2 ! Glückwunsch !
geschrieben am: 12 Apr 2015 von Gunter H.
Meine Meinung zur Zukunft Kegelbahn
Mein vorsichtiger Optimismus von Letztens hat gestern einen Dämpfer erhalten, der Vereinsvorsitzende Sportfreund Kreutziger berichtete von einem Treffen mit dem potentiellen neuen Besitzer der Kegelbahn, Herrn Torsten Jurke. Angeblich soll demnach nur die Kegelbahn einer weiteren Nutzung unterliegen, was den Wirtschaftsfaktor Gaststätte betrifft gibt es keine klare Aussage.
Ohne einen Kegelbahnbetrieb in der bisherigen Form ist für mich persönlich ein wirtschaftlicher Betrieb des Gesamtobjektes kaum möglich.
Nach diesem Gespräch zeichnet sich ab, dass die bisher gezahlten Monatsnutzungsgebühren angeblich nicht mehr haltbar seien um die Betriebskosten zu decken und wir mit einer Verdoppelung rechnen müssten. Angeblich sei nach Meinung von Herrn Jurke eine sportliche Betätigung woanders auch nicht zum Nulltarif zu haben, jedes Handy koste mehr Monatsgebühr und 20 Euro pro Monat sollten für jeden Kegler dafür auch angemessen sein.
Nach den Diskussionen um die letzte Beitragserhöhung ist das für mich aber für die Masse unserer Mitglieder nicht machbar, schlichtweg ausgeschlossen.
Eine weitere Beitragserhöhung ist aus meiner Sicht nicht machbar, da dieses Problem nur die Kegler betrifft und nicht die Fußballer und Billardspieler. Bliebe nur eine separate Betriebskostenumlage für die Kegler, die nach meinen Berechnungen zusätzlich zum Beitrag monatlich für Erwachsene bei mindestens 9 Euro und für Kinder/Jugendliche 3,50 Euro betragen müsste. So sind wir letztlich für einen Erwachsenen bei einem Jahreskostenfaktor von 180 Euro. Dabei müssen die übrigen Kosten rund ums Kegeln, Startgebühren beim GKV, OKV und KVS, auch noch beglichen werden, bisher z.T. aus dem Sponsoring. Diese Quellen fliesen bekanntlich auch immer spärlicher und so nicht richtig planbar.
Auch nicht planbar sind die dann in einer laufenden Serie tatsächlichen Betriebskosten und bergen die Gefahr einer zwischenzeitlichen Gebührenerhöhung in der laufenden Spielserie, wo es keinerlei Alternativen zu einer Abwendung unsererseits geben kann ohne mitten im Wettkampfjahr aus dem Spielbetrieb auszutreten.
Die nächste Saison steht praktisch vor der Tür, ab Mai stehen Meldetermine im OKV-Bereich für die erste Männer und die Frauen an, wir brauchen Verbindlichkeiten !
Was ist aus meiner Sicht nun schnellstens zu klären bzw. auszusagen:
1.) Wir brauchen ein verbindliches Vertragsangebot von Torsten Jurke zur Nutzung einer wettkampffähigen Kegelbahn für den Sportverein.
2.) Jeder Kegler muss sich persönlich im klaren werden und entscheiden, ob er unter den voraussichtlich geänderten Bedingungen weitermachen will und kann.
3.) Sollte 1. und 2. nicht zum Ziel führen zukünftig auf unserer vertrauten Heimbahn spielen zu können, bleibt die Aufgabe nach einer Alternative zu suchen, sprich wieder auf eine Fremdbahn auszuweichen. Das sollte aber die letzte Option sein, da der dabei erforderliche Mehraufwand auch zwangsläufig zu Verlusten an Leistung und Spielerpotential führt.
An dieser Stelle nochmals meine Bemerkung, dass ich hier meine persönliche Sicht auf die Dinge dargestellt habe, gern nehme ich Hinweise und Kritiken unter Telefon 035825 5487, Handy: 01735607021 und Mail: gunterhaufe@hotmail.com , entgegen.
Gunter Haufe
Am Bahnhof 65
02923 Kodersdorf




geschrieben am: 01 Apr 2015 von Gunter H.
Kegeln: Frauen und 2. Männer im Einsatz - 28.03.2015 -
Unsere Frauen ausnahmsweise mal Sonnabends bei Lawalde am Start, Ergebnisse werden nachgereicht. Als feststehender Staffelsieger, sicher ein recht entspanntes Vergnügen. Ups, was war denn das, Turnierletzter mit sehr magerem Ergebnis von 2282 und noch mageren Räumergebnissen, im Schnitt nur 102 !? War etwa die Luft raus !, der Trops schon gelutscht ? - doch schon etwas ungewohnt als souveräner Staffelsieger, zumal in der ersten Halbserie dort immerhin mit 200 Kegel mehr das Turnier gewonnen wurde.
Sei es wie es sei, dieser erfolgreichen Serie tut das keinen Abbruch.
Nochmals an dieser Stelle Glückwunsch an unsere Mädel´s und auch dem zweiten Vertreter unseres Görlitzer Kegelvereins aus Rietschen Anerkennung für den zweiten Tabellenplatz.
Glückwunsch auch an die 1. der Einzelwertung, Anja Heinrich aus Rietschen und unsere Beste in dieser Wertung, Bettina Huschto auf Platz 6 .

Die 2. Männer in Hagenwerder wieder auf verlorenem Posten, erneut konnten eigentlich langjährige Leistungsträger nicht über ihren derzeitigen leider zu langen Schatten springen.
Sportfreund Hartmann leistete sich immerhin 21 Fehlwürfe im Räumen und kam letztlich trotz großer Kampfbereitschaft nicht über eine 361 hinaus. Sein Hauptproblem lag in den für ihn relativ sehr glatten Kugeln, die er nie wirklich richtig in Griff bekam. Auch Manfred Hertrich kämpfte um jede Kugel, konnte aber auch im Räumen nicht wirklich überzeugen, leider nur eine 98 bei für ihn relativ vielen 13 Fehlwürfen. Für beide Schade, zumal sie in den Vollen jeweils passable 275 geschafft hatten.
Für den zuletzt enttäuschenden Sportfreund Haufe kam aus der Jugend wieder Sportfreund Florian Heym zum Einsatz, der eine passable 356 schaffte, auch bei ihm lief es in die Vollen recht gut mit 268 Kegel, aber es standen nach den Räumern nur 88 zu Buche. Trotzdem ein ordentlicher Einsatz von ihm, Danke.
Bleiben noch die Ergebnisse der restlichen Sportfreunde für diesen Tag: Alexander Reichelt, 405; Sven Pollok 413, und unser Tagesbester Uwe Lißner mit 414 Kegel, der wieder mit seinen Anwürfen auf die Mitte bei den Räumern ( 117) zu kämpfen hatte, nachdem das Gassenspiel in die Vollen ( 297 !)vorher hervorragend war.
Alles in Allem, die Saison geht so oder so mit dem Abstieg für die Mannschaft zu Ende, der letzte Kampf spielt für uns keine Rolle mehr. Über die Saison gesehen war die Mannschaft zu unausgeglichen besetzt und vorjährige Leistungsträger zu oft nicht am Start oder fern ihrer gewohnten Stärke.
Ich hoffe wir bleiben auch in Zukunft an der Kugel und denken daran, wer kämpft, kann auch verlieren, nur wer nicht kämpft, hat schon verloren.
geschrieben am: 29 Mar 2015 von Gunter H.
Kegeln: neueste Nachricht zur Kegelbahn
Heute erreichte mich von Torsten Horschig die Nachricht, dass es einen neuen Besitzer für die Gaststätte und Kegelbahn geben soll.

Uns allen bekannt, weil selbst ein aktiver, begeisterter und sehr guter Spitzenkegler, Torsten Jurke, alias Dr. Taste.

Näheres soll am Dienstag, den 31.3. 2015 um 18:00 Uhr vom Vereinsvorsitzenden auf der Kegelbahn zu erfahren sein.
Also hier die Aufforderung an alle Kegler bitte pünktlich auf die Kegelbahn zu kommen.

Ich gehe davon aus, dass die Informationen so stimmen, denn noch ist der Vertrag nach meinen Informationen nicht geschlossen, bin gespannt optimistisch um unsere weitere Zukunft.
geschrieben am: 25 Mar 2015 von Gunter H.

<< Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 Nächste >>

Content Management Powered by CuteNews
Zeltverleih Lausitz